TERA Modularer Software Synthesizer

TERA 3 ist ein modularer Software Synthesizer  mit vielen verschiedenen Synthesetechniken einschliesslich der revolutionären “Spectrum synthesis”

Mehr Infos

Tera

Retail Price - Prix Client : 156,48 CHF inkl. MwSt.

Price - Prix (TAR Incl.) exkl. MwSt. : 156,48 CHF

156,48 CHF

Reduziert Reduziert!

2 andere Produkte der gleichen Kategorie:

TERA ist ein modularer Software Synthesizer  mit vielen verschiedenen Synthesetechniken einschliesslich der revolutionären “Spectrum synthesis”

 

MacOSX_Universal_50px

Win

 

Highlights der Version 3

Multisampling

Für jeden der drei Hauptoszillatoren kann anstelle der festen Wellenformen ein Multisample verwendet werden. Jedes Multisample kann dabei aus bis zu 16 Keyzones mit jeweils zwei Morphzones bestehen, insgesamt also maximal 32 Samples. Durch die hohe Qualität des Resamplings ist es möglich ein einziges Sample für den gesamten Tonhöhenbereich zu benutzen !

Terrain filter

Dieses neue Modul besteht aus zwei 16-pol Filtern zwischen denen stufenlos in Echtzeit gemorpht warden kann. Der Filterverlauf kann aus einer Liste von vordefinierten Vokalfiltern ausgewählt werden.

Arpeggiator

Zusätzlich zu den mächtigen Arpeggiofunktionen des eingebauten Sequenzers gibt es in TERA 3 nun auch einen einfachen , direkt dem Preset zugeordneten Standardarpeggiator für jeden Part.

Stereorouting

Das Amplifier Modul verfügt nun über zwei zusätzliche Stereoeingänge. Damit wird es möglich bereits in der Synthese räumliche Klangstrukturen aufzubauen. Mit dem neuen Stereoausgang des Spektrum Oszillators ergibt sich damit beispielsweise die Möglichkeit einer stereophonen Wavetablesynthese..

Hüllkurven

Die vier Multisegment Hüllkurven können jetzt völlig unabhängig voneinander benutzt werden. Die Hüllkurven können jetzt auch in speziellen „Envelope“ Presets gespeichert bzw. geladen werden. Für die Standard Hüllkurven gibt es eine neue Betriebsart „AD“ .

Spektrum Oszillator

Der Spektrum Oszillator ist nun deutlich umfangreicher:

- unkorrelierter Stereoausgang möglich
- Presets für Filterspektren
- Separate Einstellung des Spektrumparameters für jeweils einen Teil der Oszillatoren.

Der Spektrum Oszillator basierte bisher ausschliesslich auf Sinustönen aus denen  mittels additiver Wavetablesynthese der Klang zusammengesetzt wurde. Jetz gibt es zusätzlich noch folgende Möglichkeiten:

- Wavelet Synthese
- Walsh function Synthese
- Operator Synthese

Voltage controlled amplifier (VCA)

Dieses neue Modul arbeitet ganz ähnlich wie der Ringmodulator, hier wird jedoch ein Eingangssignal mit einem anderen amplitudenmoduliert. Das resultierende Spektrum ist dadurch reichhaltiger als bei der Ringmodulation.

Neue Modulausgänge

Die Ausgänge der Hüllkurvengeneratoren und der LFOs können nun auch auf die Signaleingänge von beliebigen Modulen geschaltet werden und nicht - wie bisher - nur als Modulationsquelle für Parameter benutzt werden.

Neue Modulationsquellen

- Key alternate: geeignet um einen Sound bei jeder zweiten Note unterschiedlich klingen zu lassen. ( z.B. Bogenstrich auf/ab bei Streichinstrumenten )

- Key random: liefert zufälliges Signal bei jeder neuen Note.

Modulationsmatrix

Die Modulationsmatrix kann jetzt “am Stück” von einem Preset in ein anderes kopiert werden. Außerdem sind jetzt modulierte Parameter an der Farbe des Parameterknopfes zu erkennen.

8D Control

Die einzigartigen 8D Controller können jetzt auch in den sechs festverdrahteten Synthesizern verwendet werden und nicht nur wie bisher im “profiTERA” Modell. Für jeden Controller kann eine individuelle Beschriftung eingegeben werden und  8D Zuordnungen können von einem Preset auf ein anderes übertragen werden.

“Fly over” Hilfe

Zu den meisten Parametern auf der Bedienoberfläche öffnet sich beim “Überfliegen” mit der Maus ein kleines Popupfenster mit einer detaillierten Parameterbeschreibung.



Neue Sounds

Für TERA 3 wurden 256 neue Presets erstellt, einige davon vom renommierten Sounddesigner Howard Scarr. Neu hinzugekommen ist auch eine Anzahl von Multisamples mit einem Umfang von ungefähr 35 MB. Zusätzlich zur bisherigen Bankstruktur werden alle Presets auch in einer hierarchisch angelegten Dateistruktur zur Verfügung gestellt. Diese Struktur erleichtert die Suche nach bestimmten Presets und die Einteilung von Presets in Kategorien.

 

 

 

Allgemeines

- MIDI Controller Editor für direkte Zuordnung von Controllern zu Parametern
- Selektionsfelder (z.B. Wellenformen) können jetzt auch über MIDI gesteuert werden.
- MIDI Eingang über mehrere Treiber gleichzeitig möglich.
- Scrollrad kann zur Parameteränderung benutzt werden (Win).
- Bedienoberfläche verkleinert zur Vereinfachung der Bedienung als Plug-In .
- Parameter Feinsteuerung mit Umschalt-Taste+Ziehen
- Glissando Funktion
- Jeder Sequenzerpart kann jetzt auch externe MIDI Synthesizer ansteuern (Win)

 

 

 

Plugin RTAS für Win und OS X
Plugin VST2 für Win u
nd OS X
Plugin AU für OS X

 

System requirements

TERA 3.0
Modular synthesizer workstation

Boxed version with DVD and printed english manual

Requirements:
Mac OS X 10.5/10.6
PC Windows XP/Vista/Windows 7